Naturheilkundliche und manuelle Therapien

Zu den wichtigsten Aspekten meiner naturheilkundlichen Praxis gehören sowohl naturheilkundliche als auch manuelle Therapien. Dazu gehören Darmsanierung, Neuraltherapie, Behandlung von Allergien, Infektanfälligkeiten und chronischen Erkrankungen. 
Manuelle Therapie dient der Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats:
Muskeln, Nerven und Gelenke.
 
Die Darmsanierung:
 
Das Mikrobiom des Darms ist faszinierend und nahezu eine „therapeutische Herausforderung“. Die Gesundheit des Darms beschäftigt Therapeuten bereits mehrere Jahrtausende- „Der Tod sitzt im Darm“-wusste schon Paracelsius zu sagen.  Heutzutage ist es wissenschaftlich bewiesen, dass viele chronische Beschwerden auch mit Veränderungen des Mikrobioms einhergehen. Ebenso kann eine Verschiebung des pH -Werts oder Änderung der Ernährung den Lebensraum der Mikrobiota beeinflussen.
Für die Ermittlung Ihres Mikrobioms arbeite ich mit einem der modernen Labore zusammen und erstelle Ihnen, nach dem Erhalt Ihres Befundes, einen Therapieplan, den wir bei einem Termin besprechen. Mit Hilfe der mikrobiologischen Therapie bauen Sie Ihre Darmfloral auf und fühlen sich jeden Tag besser und lebendiger.
(Foto: https://www.vitalpurberlin.de/der-darm-die-wurzel-unserer-gesundheit/)

Breuss- Massagen und Dorn-Therapie:

In meiner Praxis arbeite ich sehr erfolgreich mit Breuss-Massagen und Dorn-Therapie. Unterstützend biete ich Faszienmassage, klassische Rückenmassage, Massage der Extremitäten, Reflexzonentherapie, manuelle Lymphdrainage, Aku-Taping und Akupunktur.

Unter Breuss-Massage versteht man eine sanfte Wirbelsäulenmassage, bei der die tiefe Rückenmuskulatur rund um die Wirbelkörper mit speziellen Griffen gelockert wird. Mit der Breuss-Massage kann man auch Ängste und tiefe Blockaden im seelischen Bereich lösen, es ist eìne feinfühlige, stark energetische Rückenmassage. Die Breuss Massage leitet die Regeneration von unterversorgten Bandscheiben ein und ist der Schlüssel zur Lösung vieler Probleme im Bewegungsapparat besonders ím Kreuzbeinbereich, bei Skoliose, Ischias, Beckenschiefstand u.ä.

Dorn-Therapie wird mit aktiver Hilfe des Patienten durchgeführt. Während der Patient stehend mit dem gegenüberliegenden Bein, locker vor und zurück pendelt und damit die Haltemuskulatur ablenkt, werden die Lendenwirbeln, unter Zuhilfenahme des Daumens, mit sanften Druck am Dornfortsatz wieder in die natürliche Lage verschoben. Die Brustwirbel werden durch das Pendeln mit den Armen nach dem gleichen Prinzip behandelt.

Auch organische und psychische Blockaden können mit der Dorn-Therapie behandelt werden,  da alle Organe und Funktionen im Körper vom Rückenmark (liegt in der Wirbelsäule) gesteuert werden. 

https://wawema.net/portfolio/dorn-breuss-massage/